Rapid recovery Projekt

Rapid recovery ist ein prozessorientiertes innovatives Konzept, um für Patienten, die eine Hüft - oder Knieendoprothese benötigen, den Spitalsaufenthalt so effizient wie möglich zu gestalten.
Das Motto lautet: "Ich gehe nicht ins Spital weil ich krank bin, sondern lediglich weil ich ein neues Knie- oder Hüftgelenk bekomme"
Entsprechend dieses Mottos gestaltet sich auch der Aufenthalt. Bereits vor der stationären Aufnahme wird Ihnen im Rahmen einer etwa 2 stündigen Schulung (Video) der gesamte Behandlungsablauf von der Aufnahme im Spital bis zur Entlassung und der anschliessenden Rehabilitation erklärt. Sie lernen bereits die Physiotherapeuten kennen, die Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Krücken verwenden sollen,
Sie erfahren Details über die Operation und die Schmerztherapie durch die Narkoseärzte
und Sie bekommen praktische Tipps von diplomierten Gesunden-und KrankenpflegerInnen zu Ihrem Aufenthalt.
Bereits bei der Operationsvormerkung bekommen Sie detailliertes Informationsmaterial.
Nehmen Sie einen Angehörigen oder eine Person Ihres Vertrauens zu der Informationsveranstaltung mit! Hier treffen Sie andere Patienten, die wahrscheinlich gleichzeitig mit Ihnen behandelt werden.
Stellen Sie Fragen und bereiten Sie sich optimal auf Ihre Operation vor.
Soferne keine medizinischen Gründe dagegen sprechen, können alle Patienten an diesem Programm teilnehmen.

Im Orthopädischen Spital Speising wurde RAPID RECOVERY als eines der ersten Spitäler Österreichs in den Routinebetrieb aufgenommen.


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken